Loading…

Übers Wasser gehen


Manuskript
Nr. 8 – Philosophische Texte (3,50 €)


TEXT-AUSZUG

Auf Gott vertrauen heißt, übers Wasser zu gehen. Es gibt keinen äußeren festen Halt, keinen Boden, kein Geländer. Jeder Schritt führt ins Ungewisse, nicht wissend, was hält, nirgends findet sich Festes, außer im eigenen Inneren.

Die Entscheidung, übers Wasser zu laufen, kann nur ganz allein, ganz persönlich, gefällt werden. Keiner kann es für einen tun, keiner kann es einem abnehmen, keiner kann es erklären oder so vermitteln, dass es keiner Eigenleistung bedürfte. Wir sind zutiefst persönlich gefordert.

Wer übers Wasser laufen möchte, muss alle menschlichen Erfindungen und Bemühungen, Ertrinken zu verhindern, hinter sich lassen. Das vollste Risiko darf durch keinen Schwimmkurs und kein Rettungsboot verhindert sein. Im Gegenteil ist gerade das vermeintlich notfalls Schützende und Bergende brüchig, schwächend und somit lebensgefährlich.

 
DIN A6, 8 Seiten

zum Shop >


X

 

Merken